Miete erhöhen. So geht's! § 558 BGB neu (MietRÄndG) z.B. SV-Gutachten - vermietershop.de

Miete erhöhen. So geht's! § 558 BGB neu (MietRÄndG) z.B. SV-Gutachten - vermietershop.de

Veröffentlicht am 30.01.2015

Autor: Georg Schµck - Kontaktieren
Homepage: http://www.vermietershop.de

http://www.vermietershop.de: Miete erhöhen. Mieterhöhung-Hilfspaket 2014 - Video-Tutorial: (Mustertexte erhältlich unter: http://goo.gl/HzuYSD - Mietrechtsänderungsgesetz - Was ändert sich beim Thema Mieterhöhung bis zur ortsüblichen Vergleichsmiete gemäß § 558 BGB neu (MietRÄndG) dargestellt am Beispiel Begründung des Mieterhöhungsverlangens mittels eines Sachverständigen-Gutachtens. Das "Mieterhöhung"-Hilfspaket 2013 enthält als Komplett-Lösung 9 nützliche Mustertexte und eine erklärende 4-teilige Video-Anleitung, mit dem Ziel, die Miete an die ortsübliche Vergleichsmiete gemäß § 558 BGB anzupassen und den Mieter zur Zustimmung zur Mieterhöhung zu veranlassen nach Inkrafttreten den Mietrechtsänderungsgesetzes. Und falls der Mieter dem berechtigten Mieterhöhungsverlangen nicht zustimmt, bleibt nur der Weg, Klage auf Zustimmung zu erheben. I. Mustertexte: Mieterhöhungsverlangen des Vermieters gemäß § 558 BGB Bei der Begründung der Mieterhöhung sind drei häufige Varianten sind zu unterscheiden, wobei auch jeweils die Kappungsgrenze von 20 % zu beachten ist (Kappungsgrenze kann auf 15 % heruntergesetzt werden, falls dies nach dem neuen MietRÄndG per Verordnung einer Landesregierung beschlossen wurde, u.a. München, Berlin, (Stand Oktober 2013), also immer den aktuellen Stand überprüfen, zumal die Verordnungen zeitlich begrenzt sind oder vielleicht auch im Einzelfall einer gerichtlichen Überprüfung nicht standhalten). Weiter ist zu beachten: Ein Mieterhöhungsschreiben ist an alle Mieter gemäß Mietvertrag zu richten. (Weitere Variante "Mietdatenbank gemäß § 558 e BGB" wird nicht behandelt, da in der Praxis sehr selten): Mieterhöhungs-Variante 1: Begründung mit Bezugnahme auf einen Mietspiegel (§§ 558 c, 558 d BGB). Mustertext (Link zu Text3301): Mustertext: Mieterhöhung mit Begründung qualifizierter Mietspiegel ohne Einfluss der Kappungsgrenze. Mustertext (Link zu Text3302): Mustertext: Mieterhöhung mit Begründung qualifizierter Mietspiegel mit Einfluss der Kappungsgrenze. Mieterhöhungs-Variante 2: Begründung mit Bezugnahme auf entsprechende Entgelte für vergleichbare Wohnungen (Benennung von 3 Vergleichswohnungen) Mustertext (Link zu Text3310): Mustertext: Mieterhöhung mit Begründung Benennung von 3 Vergleichswohnungen ohne Einfluss der Kappungsgrenze. Mustertext (Link zu Text3311): Mustertext: Mieterhöhung mit Begründung Benennung von 3 Vergleichswohnungen mit Einfluss der Kappungsgrenze. Mieterhöhungs-Variante 3: Begründung mit Bezugnahme auf ein mit Gründen versehenes Gutachten eines öffentlich bestellten und vereidigten Sachverständigen. Mustertext (Link zu Text3314): Mustertext: Mieterhöhung mit Begründung Sachverständigen-Gutachten ohne Einfluss der Kappungsgrenze. Mustertext (Link zu Text3312): Mustertext: Mieterhöhung mit Begründung Sachverständigen-Gutachten mit Einfluss der Kappungsgrenze. Mieterhöhungs-Variante 4: Mischvariante: Begründung mit Bezugnahme auf ein mit Gründen versehenes Gutachten eines öffentlich bestellten und vereidigten Sachverständigen und hilfsweise mit einem qualifizierten Mietspiegel, insbesondere für die Fälle, in denen zwar ein Mietspiegel besteht, aber die Einordnung der Miethöhe in der Bandbreite des Mietspiegels umstritten ist zwischen den Vertragsparteien wegen besonderer Ausstattung oder Lage der Wohnung. Mustertext (Link zu Text3315): Mustertext: Mieterhöhung mit Begründung Sachverständigen-Gutachten und hilfsweise mit Mietspiegel ohne Einfluss der Kappungsgrenze. Mustertext (Link zu Text3317): Mustertext: Mieterhöhung mit Begründung Sachverständigen-Gutachten und hilfsweise mit Mietspiegel mit Einfluss der Kappungsgrenze. Technische Angaben zu den Mustertexten: PDF-Datei-Format. Zusätzlich sind die Mustertexte als "Word"-Dokumente mit der Endung .doc vorhanden Produziert von Immobooks.de - Keine Rechtsberatung - Keine Haftung - Keine Gewähr.

Video melden