Polynomdivision (Mathe-Song)

Polynomdivision (Mathe-Song)

Veröffentlicht am 16.02.2014

Autor: Johann Beurich - Kontaktieren
Homepage: http://www.youtube.com/user/DorFuchs

Ein Lied, in dem man in 3 Minuten die Polynomdivision lernt. DorFuchs auf Facebook: http://www.facebook.com/DorFuchs DorFuchs auf YouTube: http://www.youtube.com/DorFuchs DorFuchs auf Twitter; http://www.twitter.com/DorFuchs weitere Mathe-Songs: http://www.youtube.com/playlist?list=PL542920k_cOrKlB4WaQnDD3fwdon1USR8 ... und für noch mehr Mathe-Songs einfach abonnieren. Liedtext zu Polynomdivision (Mathe-Song): So manch einem ist es schon mal passiert, dass er bei vielen großen Brüchen den Überblick verliert und der ein oder andere hat noch nie thematisiert, wie man ganzrationale Funktionen dividiert, doch mit ein paar Rechenregeln, die man nur noch lernen muss, führt ein simples Verfahren zum richtigen Schluss. Der Name von diesem, du denkst dir's sicher schon, ist, wie soll es anders sein: Polynomdivision. Du suchst die größten Exponenten aus den beiden Polynomen, dividierst das miteinander und schon würde es sich lohnen, zurück zu multiplizieren, denn, wenn man jetzt noch subtrahiert, hat man erreicht, dass man die größte Potenz verliert. Du suchst die größten Exponenten aus den beiden Polynomen, dividierst das miteinander und schon würde es sich lohnen, zurück zu multiplizieren, denn, wenn man jetzt noch subtrahiert, kommt man auf 0 und die Umformung ist absolviert. An und für sich ist das zwar ne ganz feine Sache, aber klappt natürlich nur, wenn ich auch alles richtig mache, also stell dich auf die ganze Sache vorher schon mal ein und sortier alles nach Exponenten schön von groß nach klein und bevor du bei der Rechnerei dann auf der Strecke bleibst, denk dran, dass du gleiche Exponenten untereinander schreibst. Beachtest du beim Subtrahieren jetzt auch noch alle Vorzeichen, sollte das dann eigentlich fürs fehlerfreie Rechnen reichen. Du suchst die größten Exponenten aus den beiden Polynomen, dividierst das miteinander und schon würde es sich lohnen, zurück zu multiplizieren, denn, wenn man jetzt noch subtrahiert, hat man erreicht, dass man die größte Potenz verliert. Du suchst die größten Exponenten aus den beiden Polynomen und im nächsten Schritt schaust du nach den Relationen. Ist der Erste kleiner als der Zweite, kommen wir nicht voran. Also schreiben wir es als Bruch und hängen es dann als Rest noch dran. dividieren, multiplizieren, subtrahieren dividieren, multiplizieren, subtrahieren dividieren, multiplizieren, subtrahieren dividieren, multiplizieren, subtrahieren Du suchst die größten Exponenten aus den beiden Polynomen, dividierst das miteinander und schon würde es sich lohnen, zurück zu multiplizieren, denn, wenn man jetzt noch subtrahiert, hat man erreicht, dass man die größte Potenz verliert. Du suchst die größten Exponenten aus den beiden Polynomen, dividierst das miteinander und schon würde es sich lohnen, zurück zu multiplizieren, denn, wenn man jetzt noch subtrahiert, kommt man auf 0 und die Umformung ist absolviert. Akkorde: G#m E H F# Anfang F# G0 vorm Refrain E F F#

Video melden